Tierärztlicher Hausbesuchdienst 

Tierarzt auf Rädern


Ihr Tierärztlicher Hausbesuchdienst

Auszug aus der Internetseite www.tierarzt-auf-raedern.de

Pflegehinweise zum Download

Pflegehinweise für Hunde nach der Operation
(Katze weiter unten)

Ihr Hund ist nach der Narkose noch benommen und soll Zuhause in einem ruhigen, warmen Zimmer seinen Narkoserausch ausschlafen. Legen Sie ihn hierzu ausgestreckt auf eine Wolldecke (Matratze) auf den Boden und decken Sie ihn mit einer leichten Decke zu. Sie müssen damit rechnen, dass das Tier in der Narkose oder beim Aufwachen Urin absetzt oder erbricht.
Die Zunge kann aus dem halbgeöffneten Maul hängen. Der Hund kann so gut durchatmen.
In der Aufwachphase macht der Hund mehrere Stadien durch. Eines davon ist das Exzitationsstadium (Aufregungsstadium), in welchem der Hund im Unterbewußtsein erregt ist und möglicherweise heult und zittert. Wenn Sie ihn ein wenig zur Beruhigung streicheln, wird er bald wieder einschlafen und diese Phase überschlafen. Das Heulen ist kein Ausdruck von Schmerzen, da wir dem Hund nach der Operation ein lang anhaltendes Schmerzmittel injiziert haben! Vermeiden Sie in dem Aufwachraum intensive Geräusche (Fernsehen, Abwaschen, spielende Kinder etc.) oder andere intensive Sinneseindrücke. Ihr Hund braucht Ruhe.
Wenn der Hund langsam zu sich kommt, hebt er den Kopf und schaut Sie mit hängenden Unterlidern und vorgefallenem 3. Augenlid an. Dies ist ein Zeichen, dass sein Beruhigungsmittel, das er vor der Narkose bekommen hatte, noch wirkt. Im nächsten Stadium will der Hund aufstehen, ist noch sehr wackelig auf den Beinen und torkelt durch die Wohnung. Beruhigen Sie ihn wieder durch Streicheln.
Ist der Hund dann völlig wach und kann normal laufen, darf er auf seinen gewohnten Platz gehen und dort weiter ausruhen. Er braucht jetzt keine Wolldecke mehr, da er im Wachzustand seine Körperwärme selbst regulieren kann. Er sollte aber nirgendwo liegen, wo er hinunterstürzen kann (Treppenabsätze, Sofa, Bett etc.). Achten Sie jetzt darauf, dass er seine Verbände nicht anzunagen beginnt.
Da sein Magen-Darm-Trakt durch die Narkose noch nicht richtig funktioniert, sollte er bis ca. 12 Stunden nach dem Eingriff keine Nahrung bekommen. Meist wird diese wieder erbrochen.
Danach sollten sie ihm mehrmals am Tag kleine Portionen Futter anbieten um den Magen nicht zu überfordern. Wasser darf Ihr Schützling sofort wieder zu sich nehmen.
Schon nach 2-3 Tagen kann die Heilung der Wunde zu Juckreiz führen, sodass Ihr Hund das Bedürfnis verspüren kann, an seiner Wunde zu nagen. Dies sollten Sie durch ständige Aufsicht oder Anlegen eines Halskragens - den Sie von uns bekommen können- unbedingt vermeiden.
www.anibody.deWenn Sie die Zeit haben zu planen, so gibt es die Möglichkeit für Ihren Liebling einen Anzug anfertigen zu lassen, der die kritischen Bereiche nach der OP sicher und hygienisch überdeckt. Für viele Tiere ist dass eine weitaus weniger unangenehmere Sache, als der Halskragen.

Wenn Sie trotzdem noch Fragen haben oder Komplikationen eintreten, rufen Sie mich bitte an!
Zum Inhaltsverzeichnis

Pflegehinweise zum Download

Pflegehinweise für Katzen nach der Operation
(Hunde weiter oben)

Ihre Katze befindet sich nach der Operation in der Aufwachphase der Narkose. Bitte legen Sie das Tier in einen ruhigen Raum. Die Zimmertemperatur sollte 22 - 24 Grad Celsius betragen.
Da es beim Aufwachen zu Unruheerscheinungen kommen kann, sollten Sie das Tier in einen großen Korb ( Karton, Wäschekorb, Katzentransporter) oder auf eine Decke auf den Boden legen.
Es könnte sein, dass die Katze während des Aufwachens erbricht oder Uriniert. Deshalb sollte sie so lange unter Aufsicht bleiben, bis sie vollständig wach ist und wieder ganz normal laufen kann. Das kann noch 2-3 Stunden dauern. Unmittelbar nach dem Aufwachen torkelt ihr Kätzchen wie betrunken durch die Gegend. Bei Aufregungszuständen können Sie die Katze durch sanfte Worte und Streicheln ein wenig beruhigen.
Nach der Operation sollten sie das Katzenklo gleich in die Nähe ihrer Katze stellen, sie wird sich vielleicht dorthin schleppen wollen um Harn abzusetzen. Sollte Sie innerhalb von 24 Stunden keinen Harn abgesetzt haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Tierarzt auf.
Futter sollte sie erst ca. nach 12 Stunden in mehreren, kleinen Portionen aufnehmen. Bitte achten Sie auch später darauf, dass Ihr Kätzchen nicht zu viel an der Operationswunde schleckt oder eventuelle Verbände nicht abgerissen werden! Wenn Sie das nicht vermeiden können, kann mit Hilfe eines Halskragens - den Sie von uns erhalten können - die Operationswunde geschützt werden.
So besser nichtLassen Sie die Katze die ersten 24 Stunden nach der OP nicht aus dem Haus! Durch die Narkose sind die Reflexe verlangsamt und die Orientierung getrübt. Die Gefahr ist sehr gross, dass Ihre Katze einen schlimmen Unfall erleidet, weil sie Situationen, die sie sonst problemlos beherrscht, noch nicht im Griff hat (Klettern, Strasse überqueren, balancieren, Revierkämpfe etc.).

Wenn Sie trotzdem noch Fragen haben oder Komplikationen eintreten, rufen Sie mich bitte sofort an!
Zum Inhaltsverzeichnis


© by Tierarzt auf Rädern
Ihr Tierärztlicher Hausbesuchdienst in Hamburg
Dr. med. vet. Imke Rieksmeier
Tel: 0172 / 724 03 32 | Fax: 040 / 64 53 96 97
Internet: http://www.tierarzt-auf-raedern.de
© Tierarzt auf Rädern 2004- Suchen Einem Freund empfehlen Impressum